Sachbereich Atemschutz

Atemschutzbeauftragter:  OLM d.F  Pretterhofer Rupert jun.

Atemschutzwart:               OLM d.F  Pretterhofer Rupert jun.

                                           OBI        Ziegerhofer Martin


Viele Einsätze im Feuerwehrdienst führen die Einsatzkräfte in Umgebungen, in denen sich schädliche bzw. nicht atembare Luft befindet. Dazu zählen vor allem Brandeinsätze , aber auch Schadstoffeinsätze und technische Einsätze wie Menschenrettungen aus Silos oder Brunnen.
In diesen Situationen kommt der schwere Atemschutz zum Einsatz.

Im Ernstfall muss sich der Atemschutzgeräteträger hundertprozentig auf das Atemschutzgerät  verlassen können, sichert es doch sein eigenes Leben. Abgesehen von den  Kurzüberprüfung vor dem Einsatz fallen bei den Atemschutzgeräten zur Sicherstellung der ständigen Einsatzbereitschaft noch viele weitere Arbeiten an, für die der Atemschutzbeauftragte bzw. Atemschutzwart verantwortlich ist.

 

- Überprüfung, Reinigung der Geräte und Masken nach jedem Gebrauch

- Monatliche Überprüfungen

- Ausbildung der Atemschutzgeräteträger

- Veranlassung AKL - Überprüfung der Atemschutzgeräteträger

 

Die  Feuerwehr Rettenegg verfügt über folgende Ausrüstung:

-       3 Stk. Atemschutzgeräte 200 bar , Überdruck (Fa. Interspiro)

-       6 Stk. Überdruck Atemschutzmasken

-       3 Stk. Notsignalgeber

-       1 Stk. Außenüberwachungsgerät

-       1 Stk. Prüfkoffer

 

Seit kurzem sind folgende 3 Kameraden unserer Wehr auch als Bewerter bei der Atemschutzleistungsprüfung in Bronze u. Silber im Bereich Weiz tätig:

OBI Martin Ziegerhofer

OLM d.F. Rupert Pretterhofer jun.

LM Christian Ziegerhofer

LM Bernhard Pützfeld

 

Beiträge Sachbereich Atemschutz:

Übungen für Atemschutzleistungsprüfung 2013

Atemschutzleistungsprüfung 2013, Stubenberg am See

 

Atemschutzbeauftragter:

OLM d.F. Rupert Pretterhofer jun.